www.sportmed-kiel.de

Handball Herz- alle für einen

Herz- Notfälle bei Sportveranstaltungen oder während des Trainings stehen nicht erst seit dem Fall des dänischen Fußballspielers Eriksson bei der Fußballeuropameisterschaft im Fokus. Von unterschiedlichen Fachverbänden wurden bereits umfangreiche Vorsorgeuntersuchungen, überwiegend im Profisport, zur Vermeidung von kardialen Notfällen festgelegt. Schulungen für Sportler und Betreuer in Herz-Lungen Wiederbelebung sind bisher eher die Ausnahme, nicht die Regel. Viele nationale sowie internationale Studien belegen jedoch, dass die Überlebenswahrscheinlichkeit bei rechtzeitigem Beginn einer Herz-Lungen Wiederbelebung, optimalerweise unter Einsatzes eines AED, deutlich steigt.

Aus diesem Grunde wurden die von uns betreuten Mann schafften in der Herz-Lungen Wiederbelebung (Basic Life Support) kostenlos geschult.

Mithilfe des THW Kiel konnte dieses Projekt jetzt auf das nächste Level gehoben werden. Der THW Kiel unterstützt uns mit seinem Know-how als auch seiner Marketingabteilung ehrenamtlich, um dieses Projekt weiter in Schleswig-Holstein zu verbreiten.

Für den Minister-Präsidenten des Landes Schleswig-Holstein, Herrn Daniel Günther, war es eine Selbstverständlichkeit, die Schirmherrschaft dieses Projektes zu übernehmen. Herr Günther selbst nahm an der Schulung der Profimannschaft des THW Kiel in Herz-Lungen Wiederbelebung erfolgreich teil.

Wenn auch Sie/Ihr Handballverein eine kostenlose Schulung in Wiederbelebungsmaßnahmen (Basic Life Support) erhalten möchte melden Sie sich einfach telefonisch unter 0431- 259 774 20 oder per E-Mail an sportmed-kiel.de

HANDBALLHERZ "ALLE FÜR EINEN"
Handball Herz - Alle Für Einen

Sie haben Interesse an einer kostenfreien Basic-Life-Support Schulung? 
Dann senden Sie uns gern eine E-Mail an:

Handballherz-Alle-für-Einen -Dr-Morschheuser-kiel